Forschung


Forschungsinteressen

materiell

  • Germanische Mythen und Religion(en)
  • Traditionelle Hexen- und Dämonenvorstellungen
  • Prähistorische Formen der Religiosität
  • Philosophie der Rock-Musik

systematisch

  • Mythos, Mythen, Mythologie
  • Erinnerung und Gedächtnis
  • Tradierung und Kanonisierung
  • Methodologie der Kulturwissenschaften


Publikationen

Zur Nacktheit von Hexen. Eine frühneuzeitliche Symbolik zwischen Prüderie und Pornographie. (im Erscheinen)

In: Lars Allolio-Näcke, Jürgen van Oorschot & Ute Verstegen (Hrsg.): Nacktheit – transdisziplinäre anthropologische Perspektiven. Münster: Lit 2019 (= Religionswissenschaft: Forschung und Wissenschaft, Bd. 19).

 

Grunge. Nihilismus, Ekstase und Destruktion in Theorie in Praxis.
In: Anna Daniel & Frank Hillebrandt (Hrsg.): Die Praxis des Pop. Soziologische Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS 2019,  S. 107-135.

 

Thomas Höffgen: Goethes Walpurgisnacht-Trilogie. Heidentum - Teufeltum - Dichtertum. (Rezension)

In: Zeitschrift für junge Religionswissenschaft 12 (2017).


Vorträge

Der Steinzeit-Kanon. Paläolithische Wandkunst im Fokus von Kanontheorien.
8. Interdisziplinäre Tagung des Zentralinstituts "Anthropologie der Religion(en)", Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (22.-23. Nov. 2018).
[Tagungsprogramm 1Tagungsprogramm 2]

 

Zur Nacktheit von Hexen. Eine frühneuzeitliche Symbolik zwischen Prüderie und Pornographie.

7. Interdisziplinäre Tagung des Zentralinstituts "Anthropologie der Religion(en)", Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (11.-13. Okt. 2017).
[Tagungsprogramm]

 

Zur Dynamik germanischer Mythen.
Deutsche Vereinigung für Religionswissenschaft, AKMN-Tagung, Universität Leipzig (8.-10. Sep. 2016).

[Tagungsprogramm]

 

Das mythische Gedächtnis. Zur Tradierungsgeschichte und Dynamik germanischer Mythen.

Institut für Philosophie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg (9. Jun. 2016).

 

Harte und weiche Mythen. Götterlieder und Heldendichtungen – Dämonensagen und Zaubersprüche.

Centrum für religionswissenschaftliche Studien, Ruhr-Universität Bochum (14. Apr. 2014).


Baruch de Spinoza und die Kabbala.

Institut für Philosophie, Ruhr-Universität Bochum (18. Dez. 2012).